Login

Rheden

Die Freiwillige Feuerwehr Rheden wurde am 10. Februar 1889 gegründet. Im Jahre 1902 wurde ein Trommler- und Pfeiferkorps ins Leben gerufen, das von Schneidermeister Karl Wekel und Maurermeister Karl August Lübcke geleitet wurde. Zu dieser Zeit hatten verschiedene Wehren schon eigene Blaskapellen, und so wurde auch in der Ortswehr Rheden der Wunsch nach einer eigenen Kapelle wach.

Am 3. Dezember 1927 war es dann so weit: Die Gründung eines Blasorchesters wurde einstimmig beschlossen. So führten Otto Herzke und August Klages eine Spendenaktion im Ort durch und einige Bewohner stifteten Instrumente zur Gründung des Musikzuges. Zum Anfang bestand die Kapelle aus 20 Kameraden. Als Dirigent wurde Karl Beyer aus Gronau verpflichtet und man begann eifrig mit den Proben. Kurz darauf fanden alsbald die ersten Auftritte statt.

Als vor einem großen Fest in Rheden der damalige Tubist Gustav Sievers unerwartet erkrankte, sprang der alte Militärmusiker Schnelle, der durch Zufall in der Vereinsgaststätte Ebeling zu Besuch war und den Musikzug ohne Tuba proben hörte, ein. Herr Schnelle wurde der neue Dirigent der Kapelle und blieb fast 3 Jahrzehnte.

Der Zweite Weltkrieg brachte jedoch das Vereinsleben rasch zum Erliegen. Nach 1945 klafften viele Lücken in unserem Orchester, z.B. unser langjähriger und guter Bläser Karl Werner sen. (vermisst).

Als nach Kriegsende die Kameraden zurückgekehrt waren, wurde im Jahre 1947 die Probenarbeit wieder aufgenommen. 1957 wurde Willi Kemna als neuer Dirigent gewonnen. Unter seiner musikalischen Leitung erlebte der Musikzug einen neuen Aufschwung und es fand eine kontinuierliche Nachwuchsausbildung statt, um die sich besonders Karl Werner jun. und Franz Skarba verdient gemacht haben.

Nach einem Vierteljahrhundert aufopferungsvoller Arbeit gab Willi Kemna den Taktstock in jüngere Hände. Am 2. April 1982 wurde Rüdiger Hofmann aus Banteln als Dirigent gewonnen, der zunächst auch die Nachwuchs-Ausbildung leitete. Mit ihm konnte das Orchester viele Erfolge feiern und produzierte schließlich 1995 auch seinen ersten Tonträger.

2004 wurde der Taktstock dann an Sabrina Wohlfeil weitergereicht. Exakt 76 Jahre nach der Vereinsgründung gab nun erstmals eine Frau den Takt an. Mit Sabrina kam frischer Wind in das Orchester. Die Stücke wurden moderner und die Probenarbeit trug rasch reiche Früchte.

2008 - zum 80 jährigen Bestehen - übernahm dann Sören Gehler kommisarisch die musikalische Leitung des Musikzuges. Mit ihm bestritten wir unser Jubiläumsfest und den Rest der jährlichen Veranstaltungen.

2008 war aber auch ein ganz besonderes Jahr: im Rahmen unseres Jubiläumsfestes wurden Karl Werner, Friedrich Syrig und Heinz Mohaupt aufgrund besonderer Leistung und langjähriger Mitgliedschaft zu Ehrenmitgliedern des Musikzugs ernannt. Dies hatte es vorher noch nicht gegeben.

Wieder 5 Jahre später, im Januar 2013, sind wir eine Verbindung mit dem Musikzug der FF Betheln eingegangen, da wir alleine nicht mehr auftreten konnten. Nachdem wir schon mehrere Jahre gemeinsam das Oktoberfest in Rheden bestritten haben, legen wir nun unsere Proben- und Auftrittsarbeit komplett zusammen, um so wieder eine große, spielfähige Besetzung zu bekommen, die auch in Zukunft bestehen kann.

 

Der letzte Vorstand  vor dem Zusammenschlusss bestand aus:

Musikzugführer:  Sören Gehler
stellv. Musikzugführer: 
Werner Dombrowski
Kassenwartin:  Kathrin Rüffer
Schriftführerin: 
Maren Rüffer
Jugendwart: 
Lutz Brunotte
Dirigent: 
Sören Gehler (kom.)
Notenwartin: 
Maren Rüffer
Instrumentenwarte: 

Eckhard Jonas (Holz),

Horst Jonas (Blech)

Legetøj og BørnetøjTurtle